Die Seele in der Hängematte baumeln lassen!

Eine Hängematte ist ideal, wenn man relaxen möchte. Es gibt abgesehen von der Kinderwiege, einem Lehnstuhl oder einem Wasserbett fast keine Möglichkeit sich gemütlich zu wiegen. Allein eine Schaukel bietet von der Bewegung her ein ähnliches Gefühl wie eine Hängematte, doch diese ist nur zum Sitzen geeignet. Damit ist die Hängematte zum Entspannen so gut wie unschlagbar. Doch diese Gemütlichkeit lässt sich noch steigern.

Decken und Polster für die Hängematte

Fast niemand legt sich einfach so in eine Hängematte, mindestens für den Kopf möchte man ein weiches Polster oder ein kleines Kissen haben. Der Vorteil von großen Hängematten ist, dass diese Platz für unzählige gemütliche Kissen, Polster und Decken haben. Zur Auswahl stehen Kissen in verschiedenen Größen und Formen.

Viereckige, runde, ovale Kissen passen sich beim Liegen an, aber auch Rollen, gegen die man sich seitlich lehnen kann, sind ein idealer Begleiter beim Liegen in der Hängematte. Bei der Wahl der Decke werden die meisten wohl zu einer dünnen, aber angenehm wärmenden Decke greifen, denn eine dicke stört nur beim Relaxen.

Farben, Formen, Material

Die Hängematte kann sowohl kunterbunt als auch farblich elegant und stilvoll in einem einzigen Farbton gehalten werden. Da sind der Fantasie des Besitzers keine Grenzen gesetzt. Entweder man stellt Kissen und Polsterbezüge selber her oder man beauftragt damit eine Schneiderei.

Die Materialien der Polster und Kissen sind ähnlich vielfältig wie bei den normalen Kopfkissen. Die Wahl zwischen echten Daunen, Schaumstoffkugeln, einfachem Schaumstoff ist groß. Dem Relaxen in der Hängematte steht dann nichts mehr im Weg.

Check Also

Welche Hängematte soll es werden?

Wir wollen eine neue Hängematte nähen lassen. Unsere Wunschfarbe ist rot/weiß. Wir haben hier eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.